Lebendige Gemeinschaft


Jeder, der ins Wohnprojekt einzieht bringt seine Talente und Interessen mit.

Hier eine unvollständige und jederzeit erweiterbare Liste der Dinge, die wir miteinander unternehmen können – wenn wir wollen :)

Und einiges machen wir tatsächlich schon, auch wenn wir noch nicht zusammen wohnen.

 

 



im Gemeinschaftsraum


  • Sonntags-Brunch
  • Abendessen kochen
  • Weihnachtsplätzchen backen
  • Basteln mit Kindern
  • Vorlesen für Kinder
  • Hausaufgabenbetreuung
  • (Kinder)Geburtstag / Weihnachten / Silvester feiern
  • Skat- und Doppelkopf spielen
  • Spieleabend
  • Filmabend
  • Fußball gucken
  • Rudelsingen
  • Hausmusik
  • Gespräche führen
  • Familie, Freunde und Bekannte einladen
  • Handarbeiten
  • Nähen
  • Meditation
  • Yoga
  • Unverpackt-Ecke mit Lebensmitteln

im Garten und Wohnhof


  • mit den Kindern spielen
  • um die Feuerschale sitzen
  • Musik machen
  • Stockbrot backen
  • Grillen mit und ohne Fleisch
  • Ostereier verstecken
  • Martinsfeuer machen
  • Weihnachtsbaum schmücken
  • Adventspunsch mit Zimtwaffeln und Liedersingen
  • Schwätzchen auf dem Laubengang halten
  • Gemüse anbauen
  • an Beeten werkeln
  • Bienenweide aussäen
  • Insektenhotels aufhängen
  • Beeren ernten
  • Tischtennis spielen
  • Sandburgen bauen
  • Katzen und Hunde streicheln


fürs Quartier


  • Nachbarschafts-Café
  • Literaturcafé
  • Lesungen
  • Nachbarschaftskino
  • Repair-Café
  • Weihnachtskarten basteln
  • Ostereier bemalen
  • Sommerfest
  • Kindertrödel

und sonst:


  • Spaziergänge
  • Wanderungen
  • Radtouren
  • Wochenendausflüge
  • Kino- und Kabarettbesuche
  • jährliche Gruppenfahrt
  • Gabentisch (Sachen verschenken)
  • Tauschbörse
  • Ausleihe
  • Gemüsekiste liefern lassen


lesen Sie was uns wichtig ist



Unsere Geschichte


Hier die Kurzfassung


Vor einigen Jahren schon haben sich drei Frauen überlegt ob es Sinn machen würde in Hilden ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt ins Leben zu rufen.

 

Sie gründeten TRIALOG Hilden.

 

Dann kamen neue Menschen hinzu und andere sprangen wieder ab. Wie das im Leben so ist.

 

Die 1. Gereration der Trialogis, wie wir uns auch selber nennen, haben dann viel Zeit, Energie und auch privates Vermögen investiert.

 

Zwischenzeitlich wird das alles auf den Schultern von vielen Mitgliedern getragen.

 

Eine entsprechende Struktur mit Arbeitskreisen wurde gebildet.

 

  • KSK Koordinierungs- und Steuerungskreis
  • Die Arbeitskreise
    • AK Bauen
    • AK Finanzen
    • AK Projektförderung
    • AK Gemeinschaftsbildung & Selbstorganisation
    • AK Interessent*Innen
    • AK Netzwerk & Organisationen
    • AK Redaktion